Spanisches Olivenöl / Olivenöl aus Spanien

Spanien ist weltweit das größte Land mit der bedeutendsten Olivenölproduktion. Spanisches Olivenöl wird ausschließlich im mächtigen Stil vertrieben und gehandelt. Die spanischen Öle des Öldorados stammen vorwiegend aus Andalusien, dem bedeutendsten Anbaugebiet des Landes. In dieser Region gibt es zahlreiche D.O.P. (Qualitätssiegel)Gebiete und Unterregionen. Meist werden die Olivenarten Picudo, Picual und Hojiblanca für die Ölherstellung angebaut. Die Öle, die im Öldorado geboten werden, stammen entweder aus sehr guten Kooperativen oder von selbständigen Unternehmen. Die Anzahl der Produzenten, die spanische Olivenöle in hervorragender Qualität herstellen, nimmt zu.

Was zeichnet spanisches Olivenöl aus?

Eigenschaften von Olivenöl aus Spanien: Die Olivenöle aus Spanien sind leicht fruchtig bis intensiv. Spanien ist mit einer Produktion von etwa 900.000 Tonnen Olivenöl im Jahr der Spitzenreiter und der größte Olivenölproduzent der Welt.
Das Farbspektrum von Olivenöl aus Spanien ist weit. Es reicht von hellem Gelb bis zu einem intensiven und tiefen Grün. Es werden auch naturtrübes und gefiltertes Öl angeboten. Letzteres enthält laut Studien mehr Vitamine und Phenole, welchen in den Schwebstoffen vorhanden sind.
Da Spanien Olivenöl aus sehr unterschiedlichen Olivenarten gewinnt, ist der Geschmack sehr vielfältig und mannigfaltig. Den Geschmack wird vom Reifegrad, vom Ölalter und der Olivenart bestimmt. Auch der Erntezeitpunkt und das Klima sind hierbei bedeutend. Die hergestellten Ölsorten unterliegen deshalb vielen Qualitätstests.

Spanisches Olivenöl kaufen

Hier können sie bestes spanisches Olivenöl online kaufen:

Vorteile von spanischem Olivenöl aus

Qualitativ hochwertiges Olivenöl wird in 24 Stunden kaltgepresst. Die Temperatur sollte höchstens 27 Grad Celsius betragen. Man findet hier auf der Flasche den Pflichthinweis „direkt aus Oliven mit mechanischen Verfahren hergestellt“ bei der obersten Güteklasse. Generell gilt jedoch, dass; je reifer die Oliven in die Ölpresse gelangen, desto milder fällt das Öl im Geschmack aus. Weniger reife Früchte ergeben somit einen kräftigeren Geschmack.
Bestes Olivenöl ist nicht nur an den blumigen Beschreibungen zu erkennen. Nach der geltenden Olivenölverordnung sind die Geschmacksbeschreibungen scharf, fruchtig und bitter erlaubt. Diese werden mit dem Stärkehinweisen intensiv, mittel und leicht ergänzt. Andere Angaben wie nussig oder „schmeckt nach Tomaten und Kräutern“ sind nicht erlaubt. Die Verordnung schreibt außerdem vor, welche Geschmacksnoten von den zuständigen Prüfern als positiv und welche als negativ zu werten sind.

Anwendung

Ein großer Vorteil von Olivenöl aus Spanien ist es, dass es sich sehr gut zur Haut- und Haarpflege eignet. Auch gegen Haarausfall wird es oftmals eingesetzt. Jedoch sind auf diesem Gebiet keine großartigen Wirkungen zu erwarten. Olivenöl schützt und pflegt den ganzen Körper. Es wird bereits seit der Antike wegen entzündungshemmenden und heilenden Eigenschaften geschätzt. Zu den bedeutendsten Inhaltsstoffen gehören die freien Fettsäuren und Vitamin E. Das Öl eignet sich für jeden Haut- und Haartyp und ruft eher selten allergische Reaktionen bei der Anwendung hervor. Wie beim auch Olivenöl für die Küche gilt auch bei den Pflegeölen, dass günstig eher selten qualitativ auch gut ist. Man greift auch hier deshalb zu kaltgepresstem Öl zurück, welches aus biologischem Anbau stammt.

Spanisches Olivenöl hat den Vorteil, dass es reich an Antioxidantien und essentiellen Wirkstoffen ist, welche das Immunsystem stärken und Schutz gegen Krankheiten bietet. Ein intaktes Immunsystem ist bedeutend für die Gesundheit, da es gegen Bakterien, Viren und Krankheitserreger wirkt, die der Gesundheit erheblich schaden könnten. Damit unterscheidet es sich kaum von den Ölen aus der eigenen Ölpresse.

Drei Esslöffel Olivenöl täglich eingenommen, tragen dazu bei, den Blutdruck zu senken. Laut Studien helfen die Fette des Olivenöls den systolischen und den diastolischen Blutdruck positiv zu senken. Olivenöl ist außerdem gut, um das Cholesterin zu regulieren und das überschüssige Cholesterin aus dem Körper zu eliminieren. Die im Olivenöl enthaltenen ungesättigten Fettsäuren steigern das Niveau das gute Cholesterin zu stimulieren.

Worauf sollte man beim Kauf von spanischem Olivenöl achten?

Gutes Olivenöl aus Spanien ist gesund, schmackhaft und eignet sich zum Braten und Kochen. Gleichzeitig pflegt es Haut und Haar. Jedoch nicht jedes Olivenöl ist auch gut.
Die Bezeichnung „natives Olivenöl“ ist sehr wichtig. Es handelt sich hierbei um Olivenöl der höchsten Qualitätsstufe. Oftmals finde man auch als Zusatzbemerkung „extra“. Die Herkunft und die Lage im Anbau spielen beim Olivenöl eine wichtige Rolle. Viele Öle sind jedoch Mischungen, die aus unterschiedlichen Ländern stammen. Am besten sind solche Öle, die aus einem Land stammen und auch hergestellt sind.

Wichtig ist das Biosiegel auf dem Flaschenetikett. Es versichert dem Kunden, dass es sich um ein Öl aus kontrollierten und biologische Anbau handelt und gibt an, ob es sich um ein außerhalb oder innerhalb der EU produziertes Olivenöl handelt. Der Preis kann hier etwas höher liegen, doch dafür wurde besonders nachhaltig gewirtschaftet: Die Biolandwirtschaft schließt die Verwendung von Düngern und Pestiziden aus. Mit einer höheren Wahrscheinlichkeit wachsen die verwendeten Oliven in einem Ökosystem, wo auch andere Pflanzen ihren Platz haben.

Bio-Olivenöl erzielt in den Tests auch stets gute Werte im Geschmack. Jedoch ist auch das Biosiegel kein sicherer Garant für die höchste Qualität. Einerseits arbeiten überall lediglich Menschen, zum anderen ist keine Olivenernte wie die andere. Günstiges Bioolivenöl aus dem Supermarkt wird schwerlich die gleiche Qualität wie namhafte Olivenöle haben.
Die Wahrscheinlichkeit im Supermarkt ein günstiges und gutes Olivenöl zu bekommen ist also entsprechend gering.

Weiterführende Links

Schlagwortwolke

  • Spanisches Olivenöl kaufen
  • bestes spanisches Olivenöl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.