Salat mit Balsamico und Olivenöl ist gesund und beliebt!

Salat sollte bei allen Menschen so oft es geht auf der Speisekarte stehen. Vor allem dann, wenn man auf die Linie achten möchte oder am Abend im Restaurant kein schweres Essen konsumieren möchte, was dann unangenehm im Magen liegt. Ein Salat geht eigentlich immer, zwischendurch in der Pause oder natürlich als Beilage zum Hauptgericht. Dank hochwertiger Öle und einem schmackhaften Essig lassen sich die tollsten Salate zaubern! Selbstverständlich auch zu Hause und selbst gemacht! Gut zu wissen ist, dass die Menschen in Spanien, Italien und Co. eine besonders hohe Lebenserwartung haben, da sie viel Olivenöl zu sich nehmen.

Ursprung von Essig und Öl

Der Aceto Balsamico stammt aus der italienischen Provinz Modena oder der Provinz Reggio Emilia. Man erkennt ihn an seiner unverkennbaren dunkelroten Farbe. Olivenöl kommt aus dem östlichen Mittelmeerraum und wird aus dem Fruchtfleisch und aus dem Kern von Oliven gewonnen. Gesund und natürlich kann man hier nur sagen!

Rezept und Varianten

Balsamico und Olivenöl passt eigentlich zu jedem Salat. Der typische Blattsalat mit Radieschen, Gurken, Tomaten und Karotten angemacht mit Salz, einer Prise Pfeffer, Wasser, Aceto Balsamico und Olivenöl schmeckt garantiert der ganzen Familie. Wer möchte kann noch ein gekochtes Ei als Topping auf den Salat geben. Darauf gestreuter Parmesan passt übrigens auch sehr gut dazu. Im Nudelsalat macht sich der Aceto Balsamico auch besonders gut und er harmoniert sogar mit Mayonnaise, falls das gewünscht ist. Nudeln kochen und in eine Schüssel geben und abkühlen lassen, Gurken, Paprika, Mais, Tomaten, Radieschen und wenn gewünscht noch außergewöhnliches Gemüse hinzugeben und mit den Nudeln vermengen. Das Dressing aus Balsamico und Olivenöl über den Salat geben und gut durchmischen. Zu guter Letzt ein wenig Mayo oder etwas mehr davon beimengen. Fertig ist ein sommerlicher Nudelsalat. Besonders beliebt ist dieses Dressing auf einem Tomaten-Mozzarella-Salat mit Basilikum. Hier kommt die dunkle Essigfarbe besonders gut zur Geltung. Zu guter Letzt kann man den Balsamico Essig zu allerlei Speisen nutzen, zum Beispiel auf gebratenem Rosenkohl oder einem klassischen Nudelgericht. Statt Tomatensauce einfach ein Schuss Balsamico darüberträufeln. In der Küche ist Fantasie nie verkehrt!

Fazit

Eine gesunde Ernährung ist heute in wahrsten Sinne, in aller Munde! Wer häufig Salat isst, tut seinem Körper etwas Gutes, das steht außer Zweifel. Noch dazu ist ein leckerer Salat schneller gedacht, als man denkt. Viele Berufstätige Menschen sind heute ganz schön bequem geworden, was das Mittagessen anbelangt oder später am Abend eine letzte Mahlzeit. Alles muss immer schnell gehen, da viele nicht zu Zeit haben, zu Hause aufzukochen. Es wird dann zu Fertiggerichten gegriffen, die schnell gehen und schnell satt machen. Menschen, die zu Hause nur eine klitzekleine Küchenzeile haben, sollten sich die Mühe machen und zumindest eine kleine, gesunde Mahlzeit zu sich nehmen. Ein Salat eignet sich da immer! Ein paar Blätter waschen, ein bisschen Gemüse schneiden und ab damit in die Schale. Es dauert keine 10 Minuten und fertig ist er. Dazu sollte man im Supermarkt oder im Internet nach besonders hochwertigen Ölen schauen, bitte auch das Herkunftsland beachten und dazu ein guter Aceto Balsamico und das Abendessen ist gesichert. Natürlich kann man sich den Salat auch für die Arbeit vorbereiten und ihn vor Ort mit dem Dressing übergießen. Eine gesunde Ernährung ist einfacher als man denkt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.